Überblick

Die skisportliche Gesamtleistung im alpinen Skirennsport ergibt sich aus der vielseitigen Technik, dem Rennschwung und der Disziplin-Technik. Nur durch eine optimale Ausbildung aller drei Bereiche sind Topleistungen möglich.

Das vielseitige Skifahren und somit die vielseitige Skitechnik ist die Grundlage des alpinen Skirennsports. Durch das optimale Bewältigen unterschiedlichster Situationen bekommt der Athlet eine große Bewegungserfahrung und entwickelt zur Lösung der jeweiligen Situation eine Vielzahl an taktischen und technischen Möglichkeiten.
Die Renn-Basis-Technik fasst grundlegende Merkmale für schnelles und wettkampfstabiles Skifahren zusammen und wird anhand des Technikleitbildes beschrieben. Wie bereits angeführt, ist eine individuelle und situative Anpassung des Technikleitbildes laufend notwendig.

Die Disziplin-Techniken SL, RS, SG und AF orientieren sich an den Anforderungen der jeweiligen Disziplin. Ausgehend vom Rennschwung werden einzelne technische Merkmale bezüglich Timing, Umfang, Dynamik und Richtung immer unter der Vorgabe in möglichst kurzer Zeit vom Start in das Ziel zu kommen, verändert.