Schneetraining

Ziele

In dieser Altersklasse gilt es in erster Linie, die Begeisterung der Kinder für den Skisport zu wecken. Beim Skifahren in einer Gruppe mit Gleichaltrigen erleben die Kinder Teamgeist und der Umgang mit den Teamkameraden stärkt außerdem die soziale Kompetenz. Das Skifahren beeinflusst die Persönlichkeit der Kinder und baut Selbstvertrauen auf. Der Trainer vermittelt die Skitechnik in spielerischer Form und gestaltet sein Training abwechslungsreich und mit hohem Aufforderungscharakter. Die Kinder lernen, das spezifische, dynamische Gleichgewicht auf ihren Skiern zu regulieren.

Inhalte

In diesen Altersklassen wird überwiegend frei Ski gefahren, sowohl auf der Piste wie im Gelände. Bei der Einführung in den gebundenen Weg bieten sich zuerst einmal Richtungsvorgaben durch beispielsweise eine Stangengasse oder einen Trichter an. Beim geführten Technik-Training lernen die Kinder vor allem durch Vorfahren und Nachahmen, bei Vielseitigkeitsläufen sind sie gefordert, die Skitechnik an die vorhandenen Bedingungen anzupassen. Mit abwechslungsreichem Training erreichen wir vielseitig ausgebildete Sportler, deren Skitechnik variabel verfügbar ist und die sich bei einer Änderung der Verhältnisse schnell umstellen können. Motivierend sind zudem Parallelbewerbe, die sich durch ihren Wettkampfcharakter auszeichnen. Das direkte Duell weckt den Wettkampfgedanken der Kids und bringt zudem viel Spaß.

Umfänge

Die Trainingsmonate auf Schnee reichen in der Regel von Dezember bis April. Die Durchführung von Schneetrainings außerhalb der Wintersaison ist zudem denkbar, aber in diesen Altersklassen nicht unbedingt erforderlich. Im Winter findet pro Woche zweimal ein Skitraining statt. So kommen die Kids am Ende auf 40-50 Schneetage in der Saison, die durch das geführte Training im Verein sowie das Skifahren mit den Eltern abgedeckt werden. Zusätzlich nehmen die Kinder an ungefähr 10 Skirennen teil.