Schneetraining

Ziele

Die Athleten beherrschen den Rennschwung im freien Fahren. Die Grundtechnik ist variabel verfügbar und wird stabilisiert. Im Slalom lernen sie die richtige Kipptechnik und die Disziplintechniken werden individuell verbessert. Weiterhin gilt es Spaß und Freude am alpinen Skisport zu vermitteln und risikobereite und mutige Skifahrer zu formen.

Inhalte

Im freien Fahren wird die Technik des Rennschwungs geschult, die unter methodischer Herangehensweise im gebundenen Weg umgesetzt wird. Die Athleten erleben sowohl geführtes Techniktraining in Form von „Schule fahren“ wie auch variables freies Fahren im Gelände mit Tiefschnee, Firnschnee oder im Fun-Park. Außerdem werden erste Speed-Elemente wie z.B. Bodenformen und Sprünge in das Training eingebaut.

Umfänge

Die Frühjahrsvorbereitung findet noch im Mai statt, sodass die Trainingsmonate von Mai bis April reichen. Die 3-4 schneefreien Sommermonate dienen allein dem Konditionstraining. Die Vorbereitung läuft von Mai bis Ende Dezember und umfasst 45-50 Skitage. Im Winter findet das Training 3x wöchentlich statt. In Summe haben die Athleten 95-110 Skitage im Jahr und nehmen an maximal 20 nationalen Skirennen teil.